Tellerrand

Osna-Fan bekommt in zweiter Instanz Recht: Zu unrecht durch Richter festgehalten

 

Skandal ist mittlerweile ja normal im Fußball. Aber was einem Anhänger des VfL Osnabrück im Rahmen des Derbys in Münster widerfahren ist, lässt nun wirklich keine Zweifel mehr an einem Sonderrecht für oder besser gesagt gegen Fußballfans bestehen.

Der junge Student hatte wie eine Vielzahl von weiteren Betroffenen im Vorfeld des Spieles ein Anhörungsschreiben von der Polizei in Münster bekommen, da ihm diese ein Betretungsverbot für den Spieltag erteilen wollte. Er habe sich in der Vergangenheit mehrfach als Sicherheitsproblem geriert. Empört wandte sich der violette Herr an einen Anwalt. Dieser trug gegenüber der Polizei vor, dass mehrere der in dem Anschreiben benannten Vorfälle nicht richtig dargestellt seien und bat ausdrücklich darum, ein etwaiges Verbot rechtzeitig zu erlassen, damit notfalls ein Gericht angerufen werden könne. Es kam zunächst keine Rückmeldung.