Richtige Verhalten bei

Mahnbescheid

 

Wer in naher Zukunft, in einen gelben Umschlag verpackten Mahnbescheid erhalten sollte, muss folgendes beachten:

1.) Widerspruch einlegen (im Mahnbescheid beiliegendes Formblatt: ankreuzen bei Widerspruch und unterschreiben)

2.) Frist beachten: Sollte innerhalb von 14 Tagen nicht widersprochen werden, wird der Mahnbescheid rechtskräftig und muss bezahlt werden

Aufpassen bei Polizeianfragen und Polizeivorladungen

 

Im Zuge von Ermittlungen wurde ein RSH-Mitglied unter falschen Vorgaben auf die Polizeiwache am Südfriedhof gelockt! Dort sollte er sich jedoch zu einer anderen Sache äußern, als vorher telefonisch vereinbart. Daraufhin verweigerte unser Mitglied die Aussage, sollte aber dann erkennungsdienstlich behandelt werden! Nachdem er einen richterlichen Beschluss sehen wollte, wurde er zur Hauptstelle am Weißen Turm gefahren, da dieser hier vorliegen würde.

Vorgehensweise nach einer Festnahme oder Erteilung eines Stadionverbotes

 

Um Fans des 1. FC. Nürnberg effektiv nach Festnahmen oder nach Erteilung eines Stadionverbotes helfen zu können, müsst Ihr den ersten Schritt machen und die Rot-Schwarze Hilfe kontaktieren (telefonisch oder über Email).
Immer wieder stellen wir fest, dass Betroffene sich sehr spät oder gar nicht bei uns melden. Es nützt auch nichts, einem Vorstandsmitglied im "Vorbeigehen"