Info

Die etwas andere Spende für die RSH am 08.05.2010

 

Nachdem Uwe K. fein frisiert mit Linksscheitel und viel Gel im Haar sich vom Vorstand der Rot-Schwarzen Hilfe überzeugen ließ, dass er total bescheuert aussieht, verpasste man ihm kurzerhand eine Glatze (die 1970er Kotletten blieben aber drann) und sammelt für diesen Jux von jedem Zuschauer eine kleine Spende! So kam die stolze Summe von 47,21 Euro zusammen, die als Spende verbucht in die RSH-Kasse floss!

Wir hoffen, dass die Haare bald wieder nachwachsen…. :-D

Keine Unterstützung für Flaschen- und Böllerattacken auf Menschen

 

Aus gegebenem Anlass weist die Rot-Schwarze Hilfe erneut darauf hin, dass Fälle, in denen Flaschen oder Böller auf Menschen geworfen werden, grundsätzlich nicht zur Prüfung einer etwaigen Unterstützung angenommen werden. Im Vorstand besteht Einigkeit, dass ein solches Verhalten durch keinerlei Fankultur oder ausgelebte Rivalität mit anderen

Vereinen oder Gruppierungen zur rechtfertigen ist. Vielmehr sehen wir derartige Taten als asozial und verwerflich an und verurteilen sie aufs Schärfste. Ein solches Verhalten ist eines Glubb-Fans nicht würdig, wer sich so benimmt, muss selber mit seinem Tun klarkommen.