Mit tiefer Trauer hat die RSH vom Tod Peter Schmitts erfahren. Die RSH verliert damit einen Freund, der immer und jederzeit ein offenes Ohr hatte, einen Freund,  der sich für die Arbeit der RSH interessiert hat, der erst gefragt und dann geurteilt hat, der sich seine Meinung gebildet und sie kundgetan hat, ohne sich von Meinungsmachern beeinflussen zu lassen.

Wir haben viel von dir gelernt, Peter. Wir verlieren in dir einen väterlichen Ratgeber und der Glubb verliert einen der seinen, der nicht bei jedem Wind davonlief und sich neu orientierte, sondern trotz der mäßig erfreulichen letzten Jahre stets aufrecht für seinen Verein stand.

Peter, du fehlst uns!

 

Scroll to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.