Info

13.500 EURO REHA-HILFE FÜR TOBI

 

Seit Beginn der Saison 2018/19 gibt es im Max-Morlock-Stadion Pfand auf Becher und Flaschen. Das hat die Nordkurve zum Anlass genommen um gleich zu Saisonbeginn für Glubbfan Tobi zu sammeln. Erstklassige 11.580 Euro kamen auf diesem Weg beim Heimspiel gegen Mainz 05 zusammen! Diesen Betrag haben die Rot-Schwarze Hilfe auf 13.000 Euro und der Fanclub „Franken United“ noch einmal um 500 Euro aufgestockt. 

Vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen Hannover sind die Spendengelder offiziell an Tobi übergeben worden. Tobi und seine Familie sind sehr dankbar und gerührt über die großartige Unterstützung der Glubbfamilie. Ein besonderer Dank gilt auch den Fans von Mainz 05, die sich ebenfalls an der Aktion beteiligt haben. Der Geldbetrag geht in vollem Umfang an Tobi. Seine Familie finanziert dadurch Reha-Maßnahmen, die sie komplett privat bezahlen muss.

Tobi war im Sommer 2010 bei einem Autounfall schwer verunglückt. Seitdem kämpft er sich jeden Tag aufs Neue ein Stück weiter zurück ins Leben. Die Nordkurve hat ihn in den vergangenen Jahren immer wieder mit vielfältigen Aktionen unterstützt.

 

Danke an alle Spender! Auf geht’s Tobi kämpfen und siegen!

 

 

Podiumsdiskussion, im Nürnberger südpunkt am 27. September 2018

 
Am 27. September 2018, 19:30 Uhr, lädt die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur in den Nürnberger südpunkt zur Podiumsdiskussion unter dem Titel: „Zwischen Grundrechten und Sicherheitsinteressen - Zum schwierigen Verhältnis von Fankultur und Polizeiarbeit“ 
 
Diskussionsteilnehmer: Ralf Peisl – Rechtsanwalt der Rot-Schwarzen Hilfe, Roman Fertinger (Polizeipräsident Mittelfranken) und Volker Goll (Koordinationsstelle Fanprojekte), Moderation übernimmt Oliver Tubenauer vom Bayerischen Rundfunk.
 
Der Eintritt ist frei, weitere Infos gibt es hier: Zwischen Grundrechten und Sicherheitsinteressen
 
 
 
Vorstandschaft Rot-Schwarze Hilfe
 

Nachruf für Detlef "Deddy" Ammon

 

Leider müssen wir auf diesen Wege mitteilen, dass ein Mitglied unserer Fangemeinde von uns gegangen ist.

Am 16.05.2018, verstarb Ammon Detlef, besser als "Deddy" bekannt, nach langer, schwerer Krankheit.

Deddy wurde 47 Jahre alt, er hinterlässt eine 15-jährige Tochter.

Wir wünschen Deddys Familie all die Kraft, die sie in den schweren Stunden jetzt benötigt.

 

WICHTIGE INFORMATION: Neuregelung der Zeugenpflicht trägt erste Blüten

 

Nachdem das Gesetz hinsichtlich der Pflicht des Erscheinens bei polizeilichen Zeugenvernehmungen geändert wurde, gibt es – wie es zu befürchten war und natürlich im Bereich Fußball – erste Berichte, die weiterhin üble Methoden befürchten lassen.

Wie bereits bekannt, ist es nach der Neuregelung des § 163 Abs. 3 StPO so, dass man nunmehr zu Zeugenvernehmungen bei der Polizei erscheinen muss, wenn diese auf Anordnung der Staatsanwaltschaft erfolgen. Kommt man dem nicht nach, drohen Sanktionen, wie z.B. ein Ordnungsgeld.

Freilich ist es nach wie vor so, dass man einer Vorladung zu einer Zeugenvernehmung, die rein durch die Polizei veranlasst wurde und nicht auf Anordnung der Staatsanwaltschaft, weiterhin nicht nachkommen muss.

Leider wird von ersten Fällen berichtet, in denen Zeugen – aus welchen Gründen auch immer – einer Vorladung durch die Polizei nicht nachgekommen sind. Wenn man nun glaubt, dass dann ein nächster Schritt wäre, dem Zeugen eine weitere Ladung zu senden, welcher zufolge eine staatsanwaltliche Anordnung zugrunde liegt, verkennt man den (zumindest teilweisen) Umgang der Ermittlungsbehörden mit gesetzlichen Regelungen. 

Nachruf für Thomas Holzer

 

Eine schrecklich, schlimme Nachricht für die gesamte Glubbfamilie – unser Thomas Holzer ist leider am Montag 04. September 2017 aus unserer Mitte gerissen worden.

Thomas war nicht nur jahrzehntelanger Glubbfan. Er war auch Kenner der Geschichte der Stadt Nürnberg und konnte begeisternd Besucher durch die historische Altstadt führen.

Die Rot-Schwarze Hilfe hat er entscheidend mitgeprägt. Er war seit der Gründung Mitglied im Vorstand: tatkräftig, klug und mit einem klaren Blick für das Wesentliche.